This store requires javascript to be enabled for some features to work correctly.

Kundenservice: 0800 0060 986 (kostenlos aus allen deutschen Festnetzen)
Weinpicker.de

Chardonnay trocken 'Götzenborn' 2020 - 0,75 L

Sonderpreis

Normaler Preis €15,90
(€21,20 / 1 l)
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
Weinpicker.de
Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Der Chardonnay trocken 'Götzenborn' startet mit einem frischen Aroma von reifem Apfel und Ananas, unterlegt mit einem zarten Hauch von Kamillenblüten – ein erster Eindruck, der neugierig macht. Beim genaueren Hinschmecken entfaltet sich ein Hauch von nasser Steinigkeit, der dich direkt auf einen Spaziergang nach einem Sommerregen versetzt. Am Gaumen dann präsentiert sich der Wein elegant und ausgewogen. Eine feine Mineralität verschmilzt nahtlos mit einer schönen lebendigen Säure, die für eine erfrischende Struktur sorgt. Der Abgang ist weich und hinterlässt einen angenehmen Eindruck. Dieser trockene Lagen- Chardonnay aus Rheinhessen ist eine Hommage an die Balance von Frucht und Frische, ideal für alle, die einen Wein mit Charakter suchen.

- Trinktemperatur - 7-9°C
- Alkohol - 13%
- Trinkgenuss nach Öffnung - 3 - 4 Tage (gekühlt, verkorkt)
- Trinktemperatur - 7-9°C
- Alkohol - 13%
- Trinkgenuss nach Öffnung - 3 - 4 Tage (gekühlt, verkorkt)

Weingut Bernhard

Chardonnay trocken 'Götzenborn' 2020

RHEINHESSEN /  DEUTSCHLAND

 

Eigentlich lässt sich die Lage Wolfsheimer Götzenborn ganz easy maschinell bearbeiten. Die Bernhards legen hier aber konsequent nur die Hand an. Schließlich gehören die Chardonnay-Parzellen zum Besten, was das Weingut zu bieten hat. Deswegen wird hier ganz akribisch nur mit Man- (und Woman-)Power gearbeitet.

  

Was du vom Chardonnay trocken 'Götzenborn' 2020 erwarten kannst.

Kaum fließt der Wein ins Glas, umschmeicheln auch schon intensive Aromen von reifem Apfel und zarter Ananas sowie ein Hauch von Kamillenblüten die Nase. Dazu noch ein wenig nasser Stein. Wie wunderbar! Am Gaumen zeigt sich der Chardonnay dann von seiner beeindruckend eleganten Seite. Mineralische Töne schmiegen sich an eine höchst harmonische Säurestruktur. Dazu noch ein zarter Schmelz im Abgang. Wow! Einfach nur wow!


Von wo kommt der Wein?

Sanft reiht sich in Rheinhessen ein Hügel an den nächsten. Hier können die Trauben in den warmen Sommern in Ruhe ausreifen. In Rheinhessen sind das vor allem weiße Träubchen. Riesling ist der ungeschlagene Star, aber auch Sauvignon Blanc und Chardonnay sind hier ganz stark im Kommen. Denn die oft kalkhaltigen Böden bringen vor allem in diese beiden Rebsorten mächtig viel Eleganz hinein.


Es sind oft die Feinheiten...

Nur die allerbesten Trauben schaffen es in diesen Lagen-Chardonnay. Genau deswegen erntet das Tochter-Vater-Gespann vom Weingut Bernhard ausschließlich per Hand. Gefällt ihnen eine Beere in der Traube nicht, wird sie rigoros weggeschnitten. Das reduziert zwar den Ertrag, erhöht aber zusätzlich die Qualität. Und ja, das ist mühsam. Aber es lohnt sich halt auch. Dieser Wein ist der beste Beweis.

Die Heimat der weißen Rebsorte ist das französische Burgund. Von hier stammen nach wie vor die berühmtesten Chardonnay-Weine der Welt, wie zum Beispiel Chablis oder Meursault.

Die gut 200.000 Hektar Rebfläche verteilen sich rund um den Globus. Frankreich und die Vereinigten Staaten sind die beiden Platzhirsche. Chardonnay gedeiht aber tatsächlich in jedem Weinbauland der Welt.

Generell weist Chardonnay Anklänge von Honigmelone, Zitrone, Aprikose und auch Walnuss auf. Allerdings sind die Stilistiken tatsächlich sehr unterschiedlich. Von schlank und frisch bis hin zu voluminös und cremig ist alles dabei.

Bei Chardonnay kann man den Geschmack sehr stark durch
den Weinausbau beeinflussen. Kommt das Gewächs aus dem Edelstahltank, ist es in der Regel schlank, frisch und hat eine feine Frucht. Baut man Chardonnay im Holzfass aus und lässt den Wein dort eine Weile auf der Hefe, dann ist ein voluminöser Wein mit einer cremigen Butternote das Ergebnis.

Dank der unterschiedlichen Stilistiken ist Chardonnay ein
idealer Speisenbegleiter. Ein schlanker Chardonnay passt super zu Salaten und Fisch. Ein Chardonnay mit mittlerem Körper begleitet hervorragend
Geflügelgerichte. Und ein voluminöser Chardonnay ist ideal zu Gerichten mit Kalb.